1. Tag: Anreise per Flug nach Jaen oder per Bus nach Chachapoyas

Sie reisen heut selbständig mit dem Flugzeug nach Jaen, einer Kleinstadt im Norden Perus an. Sie können aber auch mit einem Bus nach Chachapoyas anreisen. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen oder am Busterminal werden Sie dort abgeholt und gleich zu Ihrem ersten Hotel, der traumhaft gelegenen Goctalodge im kleinen Ort Cocachimbo von wo aus wir einen wunderbaren Blick aus der Ferne auf den 3. höchsten Wasserfall der Welt mit 771 Metern Fallhöhe, Gocta haben werden gebracht und können sich dort ein wenig Entspannen. Die Fahrtzeit vom Flughafen Jaen ist ca. 3- 3,5 Stunden (ca. 150 KM), vom Busterminal Chachapoyas ca. 1 Stunde (ca. 45 KM)
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Gocta Lodge

    Schöne Lodge mit direktem Blick auf die Wasserfälle

  • Verpflegung
    ohne Verpflegung
  • keine Angaben zu den Highlights

2. Tag: Gocta, der 3. Höchste Wasserfall der Erde in subtropischer Umgebung

Nach dem Frühstück  beginnt unsere etwa fünfstündige Wanderung von Cocachimba durch subtropische Landschaften zum erst 2006 wiederentdeckten Gocta Wasserfall. Mit seinen stattlichen 771 Metern ist er der wohl dritthöchste Wasserfall der Welt. Die Landschaft ist subtropisch grün, mit etwas Glück können Brillenbären, Tukane, verschiedene Papageien und Kolibri Arten  entdeckt  werden.  Nachdem  wir  die  Wasserfälle  aus  der  Nähe  genossen  haben,  wandern  wir  wieder  zurück  nach Cocachimba und können uns am Nachmittag in der schönen Lodge, mit Blick auf den Fällen Entspannen. 
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Gocta Lodge

    Schöne Lodge mit direktem Blick auf die Wasserfälle

  • Verpflegung
    Frühstück
  • keine Angaben zu den Highlights

3. Tag: Cocachimba – Chachapoya Festung Kuelap

Heute  erwartet  uns  ein  weiterer,  wenn  nicht  sogar  der  Höhepunkt  dieser  Reise.  Wir  besuchen  die   hochgelegene Festungsstadt der Chachapoyas-Kultur, Kuelap. Nach einer sehr schönen Fahrt, durch wunderschöne Landschaften und über kurvenreiche  Straßen  erreichen  wir  unser  Ziel.  Fast  3.000  Meter  über dem  Meeresspiegel  errichteten  die  Chachapoya  ihr gigantisches Bauwerk. Mit Muskelkraft, simplem Werkzeug und Holzgerüsten entstand vor rund 1.200 Jahren die gigantische Festung im Norden Perus. Heute vergleichen Archäologen die Überreste des Bauwerkes mit der berühmten Inka-Stadt Machu Picchu. Erforscht ist die Anlage bislang aber kaum. Über sechs Hektar erstreckt sich die Festung mit zahlreichen Wachtürmen, den  bis  zu  20  Meter  hohen  Mauern  und  runden Wohnhäusern.  Auf  der  Rückfahrt  können  wir  die  Festung  Macro,  am 
gegenüber  liegenden  Hang  bewundern,  bevor  wir  wieder  zurück zur Goctalodge  fahren,  wo  wir  gegen  Abend  ankommen werden.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Gocta Lodge

    Schöne Lodge mit direktem Blick auf die Wasserfälle

  • Verpflegung
    Frühstück
  • keine Angaben zu den Highlights

4. Tag: Revash – Leymebamba – Museo Mallqui

Am Morgen fahren wir in die Nähe des Ortes Santo Tomas und weiter nach San Bartolo, von wo aus ein Weg zu den bunten Chachapoyas Grabstätten von Revash führt. Revash liegt auf einem Felsvorsprung, hoch in den Steilhängen und die Wände sind mit geometrischen Mustern und  Figuren versehen.  Es wartet  eine ungefähr 2- stündige Wanderung auf uns  und wir werden mit einem herrlichen Blick über das Tal des Utcubamba Flusses belohnt. Dann fahren wir noch ein kurzes Stück weiter zur Kleinstadt Leymebamba, wo sich das sehr interessante Mallqui Museum, u.a. mit den Mumien die in der Laguna de los Condores gefunden wurden, befindet. Danach fahren wir wieder zurück zu unserem Hotel in Chachapoyas. (Hinweis/Tipp!: Falls Sie es terminlich so planen können, dass der heutige Tag ein Sonntag wäre, dann könnten Sie vor dem Besuch von Revash 
den ebenfalls sehenswerten und typischen Markt von Yerbabuena wohin viele Bauern und Campesinos aus dem  Hinterland kommen.)
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Frühstück, Lunchbox
  • keine Angaben zu den Highlights

5. Tag: Cocachimba – Jaen oder Chachapoyas - Weiterreise

Nach dem Frühstück werden Sie wieder zum Flughafen von Jaen oder zum Busterminal von Chachapoyas gebracht, von wo aus  Sie  Ihre  Reise  fortsetzen. Hier  endet  der  Baustein.  (Gerne  können  Sie  ein  weiteres  Programm  z.B.:  in Cajamarca, Trujillo/Chiclayo oder auch Moyabamba/Tarapoto dazubuchen) 
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Frühstück
  • keine Angaben zu den Highlights
TWR Erlebnisreisen
Sie sind hier:  Peru Gruppenreisen / Bausteinprogramme / Chachapoyas – Kuelap – Gocta – Revash - Leimebamba - 5 Tage/4 Nächte
facebook twitter rss