ARIA 4 days 3 nights , low water season (June-November)

1. Tag: Ankunft in Cusco

Am heutigen Tag kommen Sie in Cusco an. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen von eine der sch├Ânsten St├Ądte S├╝damerikas ÔÇô Cuzco empfangen und in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Sch├Ân und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • keine Angaben zur Verpflegung
  • keine Angaben zu den Highlights

2. Tag: Cuzco ÔÇô Der Nabel der Welt - Festung Sacsayhuaman

Nach Ihrem ersten Fr├╝hst├╝ck im Hotel werden wir heute zun├Ąchst die nahe gelegenen Ruinen Sacsayhuaman, Kenko, Puca Pucara und Tambo Machay besichtigen. Sacsayhuaman ist die gr├Â├čte Ruinenanlage und liegt rund 200 m oberhalb von Cuzco. Sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkl├Ąrt. Diese monumentale Festung diente einst den alten Inkas wohl in erster Linie als religi├Âse Kultst├Ątte. Der Tag steht ganz im Zeichen der alten Inka-Hauptstadt. Morgens unternehmen wir einen Rundgang durch die Altstadt der vielleicht sch├Ânsten Stadt Perus. Sie werden die wichtigsten Pl├Ątze, sowie Kirchen und nat├╝rlich den Sonnentempel der Inka, Qoricancha besichtigen.  Pr├Ąchtige kolonial Geb├Ąude die auf Inkamauern aufgesetzt worden sind, h├Âlzerne Balkone, Pal├Ąste und eine Vielzahl an Museen und Kirchen lassen bleibende Erinnerungen. Am Nachmittag k├Ânnen Sie selber noch etwas durch diese wirklich sch├Âne Stadt bummeln und sich weiter Akklimatisieren.

(Halbtagesausflug, privat deutschsprachig)

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Sch├Ân und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights

3. Tag: Das heilige Tal der Inka ÔÇô Indiomarkt und Inkaruinen von Pisaq - Ollantaytambo

Der heutige Tagesausflug f├╝hrt uns in das heilige Tal der Inkas. Zun├Ąchst fahren wir nach Pisaq, und besuchen die sehr sehenswerte, 600 Meter oberhalb des Dorfes gelegene weitl├Ąufige Ruinenanlage eines Zeremonialzentrums aus der Inkazeit. Der Ausblick ├╝ber das heilige Tal der Inka ist atemberaubend! Nachdem wir Pisaq wieder erreicht haben, besuchen wir einen der bekanntesten und buntesten M├Ąrkte S├╝damerikas. Der Indiomarkt von Pisaq wird Sie mit dem quirligen und lebensfrohen Treiben der Indigenas begeistern. Weiter geht die Fahrt zur Festung Ollantaytambo, die am Ende des Tals liegt. Nach einem Aufstieg ├╝ber die steilen Treppen, bietet sich uns ein herrlicher Ausblick ├╝ber das gegen├╝berliegende Tal. Im Anschluss besuchen wir das h├╝bsche Dorf Ollantaytambo wo wir an den alten Inkamauern heute noch die Kunst der Inka Baumeister erahnen k├Ânnen. Wir ├╝bernachten heute in einem netten Landhotel im Heiligen Tal der Inka.

(Ganztagesausflug, privat deutschsprachig)

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Landhotel Hacienda Valle

    Nettes Landhotel mitten im Heiligen Tal der Inka

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck, Mittagessen
  • keine Angaben zu den Highlights

4. Tag: Legend├Ąres Machu Picchu ÔÇô die verlorene Stadt der Inka

Sehr fr├╝h am Morgen fahren wir zum Bahnhof von Ollantaytambo. Genie├čen Sie nun die wundersch├Âne Zugfahrt, die uns immer tiefer in den Bergregenwald nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt f├╝r den Besuch von Machu Picchu f├╝hrt. Die Vegetation wird immer tropischer, die Schlucht des Rio Urubamba immer enger und der Tropenwald dichter. F├╝r viele der H├Âhepunkt einer Perureise: Machu Picchu. Nach unserer Ankunft am Bahnhof von Aguas Calientes, fahren wir mit dem Bus ca. 30 Minuten die Serpentinen des Berges hinauf. Nachdem wir etwa 400 H├Âhenmeter ├╝berwunden haben, liegt sie endlich vor uns, die ber├╝hmteste Zufluchtsst├Ątte der alten Inkas, Machu Picchu. Nach der ausf├╝hrlichen Besichtigung des Kernbereiches von Machu Picchu fahren wir wieder hinunter nach Aguas Calientes und anschlie├čend fahren wir wieder  zur├╝ck mit dem Zug nach Ollantaytambo und schlie├člich gelangen wir wieder zu unserem netten Hotel im Heiligen Tal der Inka.

(Ganztagestour, Transfer vom Hotel zum Bahnhof in Ollantaytambo, Zugfahrt 1,5 Stunden unbegleitet, Abholung am Bahnhof Machu Picchu, Busfahrt 30 Minuten nach Machu Picchu, F├╝hrung Machu Picchu privat deutsch ca. 2 -3 Stunden, Busfahrt hinunter, Zugfahrt unbegleitet, Transfer zum Hotel)

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Landhotel Hacienda Valle

    Nettes Landhotel mitten im Heiligen Tal der Inka

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights

5. Tag: Heiliges Tal der Inka - Urubambatal

Der heutige Tag steht nach den vielen erlebnisreichen Tagen zum Entspannen und f├╝r eigene Unternehmungen im sch├Ânen Landhotel zur freien Verf├╝gung. Nutzen Sie die Einrichtungen des Hotels, ruhen Sie sich aus oder erkunden Sie auf einer kleinen Wanderung die Umgebung des Hotels.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Landhotel Hacienda Valle

    Nettes Landhotel mitten im Heiligen Tal der Inka

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights

6. Tag: Salzterrassen von Maras ÔÇô Inkaanlage Moray ÔÇô Kleinod Chincheros - Cusco

Heute fahren wir zun├Ąchst am Morgen vom Tal hinauf nach Maras, wo wir die wirklich sehr sehenswerten nahe gelegenen Salzterrassen besuchen. Hunderte von wei├čen Salzpfannen f├╝llen die Schlucht.  Die Salzpfannen wurden schon in der Inkazeit und werden auch heute noch genutzt. Sie stellen eine wichtige Lebensgrundlage f├╝r die Bewohner dieser Region dar. Weiter f├╝hrt uns die Reise nach Moray, wo wir eine ungew├Âhnliche terrassierte, kreisf├Ârmige Ackerbauanlage mit Bew├Ąsserungskan├Ąlen und Wassergr├Ąben erkunden werden. Hier wurden vermutlich, landwirtschaftliche Experimente von den alten Inkas durchgef├╝hrt. Auf dem Weg nach Chincheros halten wir an einem sch├Ânen Aussichtspunkt, von dem wir einen herrlichen Blick auf die Berge, die das Urubambatal im Norden begrenzen, haben werden. Der kleine Ort Chincheros ist der n├Ąchste H├Âhepunkt des heutigen Tages, er ist bekannt durch seinen bunten Kunsthandwerksmarkt, der auf dem idyllisch gelegenen Hauptplatz unterhalb der Kirche stattfindet. Die sehr sch├Âne, wei├če Kolonialkirche wurde auf dem Sommerpalast des Inkas Tupac Yupanqui gebaut.  Schlie├člich erreichen wir am Nachmittag wieder die Stadt Cusco, wo wir noch etwas ├╝ber die sch├Ânen Pl├Ątze flanieren k├Ânnen.

(Halbtagesausflug, privat deutschsprachig)

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Sch├Ân und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights

7. Tag: Cusco - Regenbogenberge von Palccoyo

Am fr├╝hen Morgen beginnt die beeindruckende Tagestour zu den Regenbogenbergen von Palccoyo. Die Berge werden Ihnen wegen ihrer Farbvielfalt aufgrund der im Boden vorhandenen Mineralien zum Staunen bringen! Zun├Ąchst fahren wir in ca. 2 Stunden zum Ort Checacupe, wo wir einen kurzen Stopp einlegen und die 3 Br├╝cken aus der Inkazeit, Kolonialzeit und Republikanischen Zeit anschauen. Dann fahren wir ├╝ber nicht asphaltierte Stra├čen an Lama und Alpaca Herden vorbei hinauf in etwa 1,5 Stunden zur Gemeinde Palccoyo. Von dort geht es noch ein St├╝ck weiter hoch zu den Regenbogenbergen. Vom Parkplatz aus, der auf ca. 4.700 Metern H├Âhe liegt, beginnt die Wanderung zu den 3 Aussichtspunkten. Die Wanderung geht auf ca. 4.900 Metern H├Âhe mit gem├Ą├čigten Steigungen und ist nach der guten Akklimatisierung auf der bisherigen Reise  f├╝r die allermeisten G├Ąste sehr gut zu bew├Ąltigen. Man l├Ąuft ca. 45 Minuten zu den Aussichtspunkten, verweilt dort etwas und genie├čt die beeindruckende Landschaft. Neben den Regenbogenbergen hat man bei gutem Wetter auch tolle Aussichten auf den schneebedeckten Nevado Ausangate. Danach wandert man in ca. 30-40 Minuten wieder zur├╝ck zum Parkplatz und fahren zu einem lokalen Restaurant wo wir unser Mittagessen einnehmen. Schlie├člich erreichen wir am Nachmittag wieder unser Hotel in Cusco (Ganztagestour im Bus mit anderen Reisenden zusammen, aber mit privatem deutschsprachigem Guide)
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Sch├Ân und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck, Mittagessen
  • keine Angaben zu den Highlights

8. Tag: Cusco ÔÇô Tipon Wasserheiligtum, Warisstadt Piquillacta, Andahuaylillas

Der heutige  Halbtagesausflug bringt Sie zur attraktiven Inkaanlage nach Tip├│n, was etwa 26 kilometer ├Âstlich von Cusco, liegt. Die Ruinen auf rund 3.450 Metern H├Âhe bestehen aus G├Ąrten und Tempeln und stammen aus der Zeit der Inka. Die exzellent erhaltenen, breiten Terrassen sind aus rotem Gestein gemauert. Es handelt sich um exakt zw├Âlf Terrassen, welche die zw├Âlf Monate des Jahres symbolisieren. Neben den Terrassen sind einige Ruinen ausgegraben worden, aber noch sehr viele sind im Boden und nur zu erahnen. Besonders auffallend sind die zahlreichen  und die sie verbindenden dekorativen Wasserf├Ąlle. Die Fahrt geht weiter nach Andahuaylillas mit seiner bezaubernden Kirche. Beim Betreten der Kirche werden Sie ├╝ber die stattliche barocke Inneneinrichtung staunen. Die Kirche von Andahuaylillas z├Ąhlt zu den sch├Ânsten Kirchen des peruanischen Hochlandes. Auf der R├╝ckfahrt nach Cuzco, besuchen wir noch die alte Waristadt Piquillacta aus den Jahren 500 v. Chr. ÔÇô 100 n. Chr. Bemerkenswert ist die exakte Planung der Stadt im Schachbrettmuster. Vorbei an den wuchtigen Mauern von Rumicolca, die einst das s├╝dliche Eingangstor der Inkastadt darstellte erreichen Sie gegen Mittag wieder Cuzco und werden zu Ihrem Hotel gebracht. In Cusco k├Ânnen Sie den Nachmittag noch zum Bummeln, Einkaufen oder Museenbesuche nutzen. (Halbtagesausflug, privat deutsch)
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Sch├Ân und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights

9. Tag: Cusco - R├╝ckflug/Weiterreise

Der Vormittag steht noch in Cusco f├╝r eigen Unternehmungen und letzte Spazierg├Ąnge in dieser sch├Ânen Stadt zur Verf├╝gung. Vielleicht besuchen Sie noch das ein oder andere Museum oder bummeln durch den Markt San Pedro? Gegen Mittag fahren wir zum Flughafen von Cusco und fliegen zur├╝ck an die K├╝ste nach Lima und von dort aus wieder zur├╝ck nach Europa, wo Sie am n├Ąchsten Tag ankommen werden. (Oder es beginnt heute Ihr eventuelles Verl├Ąngerungsprogramm. Sie k├Ânnen u.a. einige Verl├Ąngerungstage in Cusco, dem Heiligen Tal oder Lima einbauen. Beliebt sind auch Urwaldverl├Ąngerungen mit Flug von Cusco nach Puerto Maldonado oder auch Strand/Erholungsaufenthalte in Nordperu um nur einige wenige M├Âglichkeiten zu nennen )

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights
TWR Erlebnisreisen
Sie sind hier:  Peru Individuell / Amazonas Kreuzfahrten  / ARIA 4 days 3 nights , low water season (June-November)
facebook twitter rss