Heath River Wildlife Center

1. Tag: Puerto Maldonado - Heath River Lodge

Unser Team wird Sie im Flughafen in Puerto Maldonado abholen und dort willkommen hei├čen und Sie direkt durch die Stadt zum Fluss f├╝hren, von wo aus Ihre Reise in die Welt des oberen Amazonasbecken beginnen wird. Von dem Flusshafen fahren ungef├Ąhr 3 Stunden bis zur peruanisch-bolivianischen Grenze an der M├╝ndung des abgelegenden Heath River. Lassen Sie sich w├Ąhrend der Flussfahrt von der verschiedenartigen Umwelt des Regenwaldes verzaubern und freuen Sie sich die waldbedeckten, roterdigen Klippen zu sehen, die sich mit gr├╝nen Ufern abwechseln, in denen Ameisenb├Ąume oder Richea Pandanifolia wachsen.Wenn Sie an der Grenzkontrolle ankommen, geht es dann nach einem kurzen Aufenthalt wieder ├╝ber 2 Stunden ├╝ber den nun etwas engeren und wilderen Fluss weiter, bis Sie dann v├Âllig von der Welt des Regenwaldes verschluckt werden. Neben den einheimischen D├Ârfern, wo Kinder am Ufern herumplanschen, werden auch Reiher, Habichte, Kormorane und Orinokog├Ąnse werden Sie vielleicht auch den Capybaras, den weltweit gr├Â├čten Nagetier, der bis zu 55 kg schwer werden kann und wie ein gro├čes Meerschweinchen aussieht, beobachten k├Ânnen. Nach dieser charmanten Flussreise erreichen Sie schlie├člich das einfache aber dennoch reizvolle und komfortable Heath River Wildlife Center. Gerade noch rechtzeitig, um Sie mit einem delikaten Abendessen begr├╝├čen zu k├Ânnen.

 (Bitte beachten Sie, dass das Heath River Wildlife Center in Bolivien ist. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Reisep├Ąsse mitnehmen, um die die bolivianische Grenzen passieren zu k├Ânnen.)
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Lunchbox, Abendessen
  • keine Angaben zu den Highlights

2. Tag: Heath River Wildlife Center

Heute nehmen wir Sie mit zu einem der spektakul├Ąrsten Besonderheiten dieser Lodge: der Heath River Pagapeien und Ara Salzlecke. Hier kann man nur an einem einzigen Tag hunderte von farbenfrohen V├Âgeln sehen, die sich hier versammeln, um eine Art Lehm zu essen, damit Toxine, die sie mit ihrer Nahrung aufnehmen, neutralisiert werden. Jeden Morgen versammeln sich so viele V├Âgel an dieser Lodge, dass sich geradezu ein Schwarm von Aras und Papageien bildet, die sich um die besten St├╝cke und Pl├Ątze auf dieser Salzlecke zanken. Dieses laute und unvergessliche Schauspiel kann sich ├╝ber 2 bis 3 Stunden hinziehen und w├Ąhrend Sie sicher und gem├╝tlich vom Floss dieses einzigartige Spektakel, dass man nur an manchen Stellen im Amazonas auftritt, beobachten und ein Fr├╝hst├╝ck genie├čen, k├Ânnen Sie bis zu f├╝nf Papagei- und zwei Sitticharten ausmachen. Auch der Rotbugara und sein ungest├╝mer Vetter, der Gr├╝nfl├╝gelara, kommen zu dieser Salzlecke. Auf der R├╝ckreise von dieser Salzlecke, geht es schon auf dem halben Weg flussabw├Ąrts an Land und der Weg zur├╝ck zur Lodge wird nun ├╝ber einen Pfad gehen, der Sie direkt durch die Natur f├╝hren wird. Auf diesen Pfaden begegnen Sie eine Vielzahl von Paranuss-, Kapok- und Feigenb├Ąumen. Besonder die fremdartig anmutende W├╝rgefeige wird Sie in ihren Bann ziehen, da deren ├ťberlebensstrategie es ist, sich um einen Wirtsbaum zu w├╝rgen und diesen als Nahrungsquelle zu nutzen. Der Naturguide, der Sie begleitet und durch den Wald f├╝hrt, erkl├Ąrt Ihnen den medizinischen und kommerziellen Gebrauch von vielen Pflanzen und B├Ąumen. Auf dieser Tour sollten Sie neben den interessanten Geschichten ├╝ber die Pflanzenwelt auch auf jeden Fall Ihre Augen und Ohren offen halten, um weitere V├Âgel und Tiere der 8 Affenarten zu entdecken. Vielleicht sto├čen Sie auch auf eine kleine Herde von Wei├čbartpekaris oder Halsbandpekaris. Dies sind zwei Arten von Wildschweinen, die hier h├Ąufig vorkommen. Das Besondere an dieser Art ist, dass Sie ein Geruch absondern, um ihr Revier zu markieren, der so stark ist, dass man ihn schon von weitem riechen kann. Nach dem Mittagessen wandern Sie auf einem der Hauptpfade durch den Wald bis dieser pl├Âtzlich aufh├Ârt und Sie sich in einer ganz anderen Landschaft wiederfinden, der Pampas del Heath, einem Teil des bolivianischen Madidi Nationalparkes. Diese einzigartige Landschaft ist ein Ergebnis von mageren Boden und einem extremen saisonalen Zyklus aus Trockenheit und Hochwasser. Au├čerdem ist sie die einzige unber├╝hrte tropische Savannenlandschaft im Amazonas und Heimat seltener V├Âgel und S├Ąugetiere, wie beispielsweise dem Breitschwingenkolibri und dem h├Âchste gef├Ąhrdeten M├Ąhnenwolf. Nur kurz hinter dem Regenwald k├Ânnen Sie eine Aussichtsplattform besteigen, die Ihnen einen gro├čen ├ťberblick ├╝ber die weiter Fl├Ąche dieser Grass- und Buschlandschaft, die mit Palmen ├╝bers├Ąt ist, gibt.
Nach dem Mittagessen wandern Sie auf einem der Hauptpfade durch den Wald bis dieser pl├Âtzlich aufh├Ârt und Sie sich in einer ganz anderen Landschaft wiederfinden, der Pampas del Heath, einem Teil des bolivianischen Madidi Nationalparkes. Diese einzigartige Landschaft ist ein Ergebnis von mageren Boden und einem extremen saisonalen Zyklus aus Trockenheit und Hochwasser. Au├čerdem ist sie die einzige unber├╝hrte tropische Savannenlandschaft im Amazonas und Heimat seltener V├Âgel und S├Ąugetiere, wie beispielsweise dem Breitschwingenkolibri und dem h├Âchste gef├Ąhrdeten M├Ąhnenwolf. Nur kurz hinter dem Regenwald k├Ânnen Sie eine Aussichtsplattform besteigen, die Ihnen einen gro├čen ├ťberblick ├╝ber die weiter Fl├Ąche dieser Grass- und Buschlandschaft, die mit Palmen ├╝bers├Ąt ist, gibt.

Von hier aus geht es nun f├╝r eine weitere Stunde zu sumpfigen Gebiet, wo Buriti-Palmen wachsen, dessen ├Âlreiche N├╝sse und hohle, tote Palmen, die wesentliche Nahrung und Schutz f├╝r die Nester der Rotbaucharas und dem immer mehr gef├Ąhrtdeten Gelbbrustara bieten. Wir versuchen nun dieses Gebiet noch vor D├Ąmmerung zu erreichen, wenn die Aras von ihrer Futtersuche zur├╝ckkommen und sich wieder in dieser speziellen Brutst├Ątte versammeln.
Es geht noch vor Nacht zur├╝ck zur Lodge und auf dem Weg gibt es immer wieder Pausen, in denen Sie Fotos machen k├Ânnen. Achten Sie dabei bitte darauf, dass Sie ein Blitzlicht mit ausreichender St├Ąrke mitnehmen. Wenn Sie dann in der totalen Dunkelheit stehen, sollten Sie dem Orchester der Tiere, Fr├Âsche und Insekten horchen. Erleben Sie dabei die Magie des n├Ąchtlichen Regenwaldes und vielleicht sto├čen Sie dabei zuf├Ąllig auf eine Nachtkreatur wie Fr├Âsche, die sich als tote Bl├Ątter tarnenoder Kr├Âten, die so gro├č wie Kaninchen sind, haarige Taranteln, die aus ihren Erdh├Âhlen herausschielen, nachtaktive Affen, die auf den Astb├Ąumen sitzen und nagen und eine Nacht, die erf├╝llt ist mit vielen anderen Lebewesen, die hier nur so im Wald wimmeln. Nach dem Abendessen k├Ânnen einige G├Ąste die S├Ąugetiersalzlecke besuchen, in der Hoffnung einen Flachlandtapir zu sehen. Robuste Abenteurer k├Ânnen auch entscheiden, ob sie hier, an der Salzlecke mit unseren Reisef├╝hrern ├╝bernachten wollen, um eine komplette Nacht im Herzen des Regenwaldes erleben und gleichzeitig um eine der besten Wildniserfahrungen machen zu k├Ânnen.


  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck, Mittagessen, Abendessen
  • keine Angaben zu den Highlights

3. Tag: Heath River Wildlife Center

Der zweite komplette Tag in der Lodge erlaubt es Ihnen zwischen einer gro├čen Auswahl von Aktivit├Ąten in dieser au├čergew├Âhnlichen und vielf├Ąltigen tropischen Umwelt auszuw├Ąhlen. Viele Reiseg├Ąste wollen einen zweiten Trip zur Aralsalzlecke machen. Andere aber ziehen es vor in einem Kanu eine Rundfahrt ├╝ber den Cocha Moa, einem Altwassersee, zu machen, der nur einen kurzen Weg flussabw├Ąrts liegt.
Dieser See ist mit Schilf, umgefallenen B├Ąumen und bewaldeten Ufern umgeben, wo es nur so von V├Âgeln und anderen Tieren so wimmelt. Bolivianische Br├╝llaffen sp├Ąhen zwischen den ├ästen der riesigen B├Ąume hervor, Reiher warten auf umgefallenen B├Ąumen, kormoran├Ąhnliche Anhingas schauen von den ├ästen auf Sie herab und ein Fischadler kreist ├╝ber dem See und h├Ąlt nach einer Beute Ausschau. Erleben Sie diese reiche Tierwelt und werden Sie entz├╝ckt von den Schwarzkehlkardinalen, die sich in Herden auf toten ├ästen von B├Ąumen versammeln und ein farbenfroher und urt├╝mlicher Vogel, der Hoatzin, plump seinen Weg durch das sumpfige Wasser entlang hopst.
Nach dem Abendessen k├Ânnen wir noch einmal ein Kanu besteigen um am Abend nach einem Kaiman Ausschau zu halten, einem Cousin des Amazonas Alligator, der in dieser Region beheimatet ist. Halten Sie Ausschau und erleben Sie den Anblick von diesem einzigartigen Tier, wenn ihn unsere Scheinwerfer erfassen w├Ąhrend wir am Fluss entlang fahren.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck, Halbpension, Abendessen
  • keine Angaben zu den Highlights

4. Tag: Heath River Wildlife Center - Puerto Maldonado

An diesem Morgen fahren Sie kurz vor Tagesanbruch ab, um zur├╝ck nach Puerto Maldonado zu fahren. Diese Uhrzeit ist nicht nur daf├╝r gut, um rechtzeitig in der Stadt zu sein, sondern weil auch zu diesem Zeitpunkt die ganze Wildnis St├╝ck f├╝r St├╝ck erwacht. Sie sollten daher also einen scharfen Blick auf die Ufer richten, denn oft kann man dort eine Capybaras Familie ersp├Ąhen. Vielleicht werden Sie an diesem Tag auch mit einem kurzen Blick auf den bekanntesten J├Ąger des Regenwaldes belohnt: dem Jaguar. Wenn es weiter ├╝ber den Fluss geht, kann es sein, dass ein schwimmender Tapir unseren Weg kreuzt, bevor Sie an peruanisch-bolivianischen Grenze sind. Nach einem erneuten Grenz├╝bergang geht es dann nach Puerto Maldonado, wo wir Sie zum Flughafen bringen, damit Sie Ihren Flug nach Cusco oder Lima erwischen k├Ânnen.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • keine Angaben zu den Highlights
TWR Erlebnisreisen
Sie sind hier:  Peru Individuell / Urwald Programme / Heath River Wildlife Center
facebook twitter rss