1. Tag: Individuelle Anreise nach Cuzco

Nach Ihrer Ankunft in Cuzco werden Sie am Flughafen oder an der Busstation abgeholt und zum Hotel gebracht. Dort steht Ihnen der erste Tag zum Entspannen zur freien VerfĂĽgung. Ăśbernachtung in Cusco.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    ohne Verpflegung
  • keine Angaben zu den Highlights

2. Tag: Cusco – Sacsayhuaman – Umliegende Inkastätten

Am  Vormittag  besuchen  wir  die  nahe  gelegenen  Inka  Ruinen  Sacsayhuaman, Kenko,  Puca  Pucara  und  Tambo  Machay. Sacsayhuaman  ist  die  größte Ruineanlage  und  liegt  rund  200  m  oberhalb  von  Cuzco.  Sie  wurde  von  der UNESCO  zum Weltkulturerbe erklärt. Diese monumentale Festung diente einst den alten Inkas wohl in erster Linie als religiöse Kultstätte. Im Anschluss daran unternehmen wir einen Rundgang durch die Altstadt von Cusco, der vielleicht schönsten Stadt Perus. Sie werden  die  wichtigsten  Plätze,  sowie  Kirchen  und natĂĽrlich  den  Sonnentempel  der  Inka,  Qoricancha  besichtigen.  Der Nachmittag steht in Cusco zum Bummeln und weiteren Besichtigungen zur freien VerfĂĽgung.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights

3. Tag: Cusco – Das Heilige Tal der Inka – Pisaq Indiomarkt und Inkaanlage - Ollantaytambo

Der heutige Tagesausflug fĂĽhrt uns in das heilige Tal der Inkas. Zunächst fahren wir nach Pisaq, auf dem Weg machen wir einen  kurzen  Halt  bei  Awanacancha und  können  dort  etwas  ĂĽber  Lamas,  Alpkas,  Vicunas  und  Guanakos  lernen. Zunächst besuchen  wir  die  600  Meter  oberhalb  des  Ortes  Pisaq  gelegene sehr sehenswerte,  weitläufige  Ruinenanlage  eines Zeremonialzentrums aus der Inkazeit. Die Anlage besteht aus 3 Komplexen, die wir zum Teil erwandern können. Der Ausblick ĂĽber  das  heilige  Tal  der  Inka  ist  atemberaubend!  Nachdem  wir Pisaq  wieder  erreicht  haben,  besuchen  wir  einen  der bekanntesten  und buntesten  Kunsthandwerks/Souvenir  Märkte  SĂĽdamerikas.  Der  Indiomarkt  von Pisaq  wird  Sie  mit  dem quirligen und lebensfrohen Treiben der Indigenas begeistern. Weiter geht die Fahrt zur Festung Ollantaytambo, die am Ende des  Tals liegt.  Nach  einem  Aufstieg  ĂĽber  die  steilen  Treppen,  bietet  sich  uns  ein herrlicher  Ausblick  ĂĽber  das gegenĂĽberliegende Tal. Im Anschluss besuchen wir das hĂĽbsche Dorf Ollantaytambo wo wir an den alten Inkamauern heute noch die Kunst der Inka Baumeister erahnen können. Wir ĂĽbernachten heute in einem netten Landhotel im Heiligen Tal. 
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights

4. Tag: Legendäres Machu Picchu – die verlorene Stadt

Sehr frĂĽh am Morgen fahren wir zum Bahnhof von Ollantaytambo. GenieĂźen Sie nun die wunderschöne Zugfahrt, die uns immer tiefer in den Bergregenwald nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt fĂĽr den Besuch von Machu Picchu fĂĽhrt. Die Vegetation wird immer tropischer, die Schlucht des Rio Urubamba immer enger und der Tropenwald dichter. FĂĽr viele der Höhepunkt einer Perureise: Machu Picchu. Nach unserer Ankunft am Bahnhof von Aguas Calientes, fahren wir mit dem Bus ca. 30 Minuten die Serpentinen des Berges hinauf. Nachdem wir etwa 400 Höhenmeter ĂĽberwunden haben, liegt sie endlich vor uns, die berĂĽhmteste Zufluchtsstätte der alten Inkas, Machu Picchu. Nach einer ausfĂĽhrlichen Besichtigung fahren wir wieder  zurĂĽck nach Aguas Calientes. Wenn Sie möchten nutzen Sie die Gelegenheit und genieĂźen Sie ein Bad in den Thermalbädern. Schon die Inkas wussten um die heilende Kraft dieser Quellen.
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights

5. Tag: Machu Picchu - Montaña machu Picchu/Huayna Picchu - Ollantaytambo

Heute fahren Sie am frĂĽhen Morgen wieder per Bus hinauf nach Machu Picchu und besuchen die Anlage ein 2. Mal. Sie haben das Permit fĂĽr die Besteigung des Montaña Machu Picchu mit dabei. Sie mĂĽssen um 0900 Uhr am Kontrollpunkt sein und mit dem  Aufstieg  beginnen.  Der  Auf  und  Abstieg  und  kurzes  Verweilen auf  dem  Gipfel  dauert  etwa  3-3,5  Stunden.  Wenn  Sie wieder unten angekommen sind können Sie die Anlage nochmal durch die Anlage gehen.  Dann fahren Sie wieder mit dem Bus hinunter und fahren später mit dem  Zug zurĂĽck nach Ollantaytambo und weiter zum Hotel im heiligen Tal.  (Gerne können Sie den Huayna Picchu besteigen, fĂĽr den auch ein extra Permit benötigt wird).
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights

6. Tag: Salzterrassen von Maras – Inkaanlage Moray – Kleinod Chincheros - Cusco

Heute  fahren  wir  zunächst  am  Morgen  nach  vom  Tal  hinauf  nach  Maras, wo wir  die  wirklich  sehr  sehenswerten  nahe gelegenen Salzterrassen besuchen. Hunderte von weiĂźen Salzpfannen fĂĽllen die Schlucht.  Die Salzpfannen wurden schon in der Inkazeit und werden auch heute noch genutzt. Sie stellen eine wichtige Lebensgrundlage fĂĽr die Bewohner dieser Region dar.  Weiter  fĂĽhrt  uns die  Reise  nach  Moray,  wo  wir  eine ungewöhnliche  terrassierte,  kreisförmige Ackerbauanlage  mit Bewässerungskanälen  und  Wassergräben  erkunden werden. Hier  wurden  vermutlich,  landwirtschaftliche  Experimente  von den alten Inkas durchgefĂĽhrt. Auf dem Weg nach Chincheros halten wir an einem schönen Aussichtspunkt, von dem wir einen herrlichen Blick auf die Berge, die das Urubambatal im Norden begrenzen, haben werden. Der kleine Ort Chincheros ist der nächste  Höhepunkt  des  heutigen  Tages,  er  ist  bekannt  durch  seinen bunten  Kunsthandwerksmarkt,  der  auf  dem  idyllisch gelegenen Hauptplatz unterhalb der Kirche stattfindet. Die sehr schöne, weiĂźe Kolonialkirche wurde auf dem Sommerpalast des Inkas Tupac Yupanqui gebaut.  SchlieĂźlich erreichen wir am Nachmittag erreichen wir wieder die Stadt Cusco.  
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Hotel Munay Wasi

    Schön und zentral gelegenes altes Kolonialhaus

  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights

7. Tag: Cusco – Individuelle Rückreise/Weiterreise

Der Vormittag steht noch in Cusco fĂĽr eigen Unternehmungen und letzte Spaziergänge in dieser schönen Stadt zur VerfĂĽgung. Vielleicht besuchen Sie noch das ein oder andere Museum oder bummeln durch den Markt San Pedro? Zu gegebener Zeit werden Sie von unserer Reisebegleitung abgeholt und zum Flughafen oder Busterminal gefahren. 
  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    FrĂĽhstĂĽck
  • keine Angaben zu den Highlights
TWR Erlebnisreisen
Sie sind hier:  Peru Gruppenreisen / Bausteinprogramme / Cuzco intensiv – Machu Picchu
facebook twitter rss