Displaying results 1 to 1 out of 1

Page 1

Pacaya Samiria Amazon Lodge

Die Pacaya Samiria Amazon Lodge ist eine exklusive Lodge im peruanischen Amazonasgebiet und die einzige Lodge im Pacaya Samiria National Reserve. Die Lodge hat komfortable Unterkünfte mit privatem Badezimmer und Terrasse. Auf den Wanderungen erblicken Sie spektakuläre Panorama-Ausblicke auf den Dschungel und Fluss.

Cusco – Machu Picchu – ausführlich 7 Tage/6 Nächte (Intensive Privattour)

Unter dem blauem Andenhimmel liegen Cusco, Pisaq, Yucay und Ollantaytambo. Sie zählen zu den schönsten Orten mit bemerkenswerten Bauwerken der Inkas. Umgeben von einer magischen Stille befindet sich 120 km nordwestlich von Cusco, eines der schönsten architektonischen Denkmäler der Welt: Machu Picchu.

Cuzco traditionell – Machu Picchu (Preisgünstige Zubuchertour)

Unter dem blauem Andenhimmel liegen Cusco, Pisaq, Yucay und Ollantaytambo. Sie zählen zu den schönsten Orten mit bemerkenswerten Bauwerken der Inkas. Umgeben von einer magischen Stille befindet sich 120 km nordwestlich von Cusco, eines der schönsten architektonischen Denkmäler der Welt: Machu Picchu.

Offroad durch die Wüste - 5 Tage/4 Nächte Privattour

  • Lima, Pachacamac und Tambo Colorado
  • Paracas Nationalpark
  • die rätselhaften Nascalinien
  • Offroad durch die Wüste
  • Oase Huacachina
  • San Fernando Nationalreservat und Marcona

Cuzco traditionell – Machu Picchu (Intensive Privattour)

Diese intensive Privattour führt uns in das heilige Tal der Inkas: Cusco, Pisaq, Yucay und Ollantaytambo zählen zu den schönsten Orten mit bemerkenswerten Bauwerken der Inkas. Umgeben von einer magischen Stille befindet sich 120 km nordwestlich von Cusco, eines der schönsten architektonischen Denkmäler der Welt: Machu Picchu.

Cajamarca – Perle der Nördlichen Anden

Cajamarca, verzückt mit wunderschönen Kolonialbauten und in der Region gibt es Sehenswürdigkeiten wie die Baños del Inca (Inkabäder), die Grabstätte Ventanillas de Otuzco und die archäologische Stätte Cumbemayo.

Trujillo - Chiclayo Ausführlich !

Inmitten der Wüste oder heißer Täler findet man hier bedeutende archäologische Reste von Pyramiden und administrative Zentren. Einige der Herrscher, die hier vor Jahrhunderten regierten, sind nun aus der Vergangenheit zurückgekehrt sind, wie etwa der Señor de Sipán. Weitere wichtige archäologische Stätten wie Sicán, Túcume und Chotuna gilt es noch zu entdecken.

Mancora/Punta Sal/Zorritos – Baden an den Stränden des Pazifiks im Norden Perus

Dies ist vielleicht der international bekannteste Strand in Peru. Er hat sich zu einem der Haupt-Surfziele entwickelt, insbesondere zum Ende des Jahres, wenn die Meeresströmungen für enorme Wellen sorgen.

Arequipa - Colca Canyon - Chivay - Arequipa

Arequipa wurde aus weißem Sillar-Gestein errichtet. In der Umgebung gibt es Berge, Vulkane wie den Misti und tiefe Schluchten wie Cotahuasi und Colca. Auch für seine viel gelobte Gastronomie sowie schönen Buchten und Strände ist Arequipa bekannt. Der höchste Punkt des auf der Strecke  befindet sich auf einer Höhe von 4.860 Metern ü. d. M.

Cajamarca – Leimebamba - Chachapoyas – Kuelap – Gocta – Chiclayo

Cajamarca – geschichtsträchtig, weil hier die letzten Stunden des Inkareichs schlugen – erwartet die Besucher mit malerischen Andenlandschaften, in denen das beste Vieh des Landes grast und beneidenswert hohe Mengen an Milch produziert.

Punta Sal - Baden am Pazifik im Norden Perus

Einer der schönsten Strände an dern Nordküste. In nur einer guten Stunde von der Stadt aus mit dem Bus zu erreichen finden sich hier moderate Wellen, die sich sanft am halbrunden weißen Sandstrand brechen. Eine Anlage mit erstklassigen Unterkünften, Restaurants und Geschäften.

Chiclayo – Trujillo

Inmitten der Wüste oder heißer Täler findet man hier bedeutende archäologische Reste von Pyramiden und administrative Zentren. Einige der Herrscher, die hier vor Jahrhunderten regierten, sind nun aus der Vergangenheit zurückgekehrt sind, wie etwa der Señor de Sipán. Weitere wichtige archäologische Stätten wie Sicán, Túcume und Chotuna gilt es noch zu entdecken.

Paracas – Ica – Nascalinien - Weingut Quierolo

Der Paracas Nationalpark umfasst ein 335.000 ha großes Ökosystem mit Wüsten, Stränden und Meeresküste. Hier werden in ihren natürlichen Lebensraum unzählige Tiere geschützt. Südlich befinden sich die mysteriösen Nazca Linien, die im Jahre 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Sie verbringen 2 Nächte auf dem wunderschönen Weingut Quierolo und machen von dort aus die Ausflüge.

Puno - Copacabana – Sonneninsel - La Paz

Lima Städtereise spezial

Die südamerikanische Millionenmetropole ist eine vergnügte, antike und gastfreundliche Stadt und ein Paradies für Feinschmecker. Einst war Lima die Perle der spanischen Kolonien und dreihundert Jahre lang die reichste Stadt Amerikas. Nördlich von Lima liegt die 5000 Jahre alte Stadt Caral, die älteste Stadt Amerikas.

Lima und Umgebung intensiv – Caral - Callao

Die südamerikanische Millionenmetropole ist eine vergnügte, antike und gastfreundliche Stadt und ein Paradies für Feinschmecker. Einst war Lima die Perle der spanischen Kolonien und dreihundert Jahre lang die reichste Stadt Amerikas. Nördlich von Lima liegt die 5000 Jahre alte Stadt Caral, die älteste Stadt Amerikas.

Puerto Maldonado - Amazonasurwald - Hacienda Concepcion

Tief im Herzen des Urwaldes liegt die Hacienda Concepcion zwischen dem Tambopata National Reserve und den Ufern des Rio Madre de Dios. Aus 19 private Cabanas stehen majestätisch auf Stelzen und ein Hauptgebäude mit 6 Zimmern mit hohen Decken und einem rustikalen Strohdach besteht die Anlage. Eine große Auswahl an Aktivitäten wird angeboten. 

Titicacasee - Sillustani - Taquile - Inseln der Uros

Der Titicacasee ist einer der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Südamerika. Ca. 16 Mal so groß wie der Bodensee umrahmt von 5000-6000 Meter hohen Bergen. Und durchsetzt mit verschiedenen Inseln, wie Die Schilfinseln der Uros und der Insel Taquile oder Amantani. Die Ausgrabungsstätte Sillustani thront fotogen über den Umayosee.

Huaraz - Weiße Kordillere - Chavin de Huantar

Die nördliche Hochgebirgsregion um Huaraz in Peru ist ein Eldorado für Trekker und Bergsteiger, aber auch schöne "normale" Touren können gemacht werden. Die Wari Stadt Chavin de Huantar, das Tal Callejon de Uaylas und einige tiefblaue Hochgebirgsseen vor der Kulisse schneebedeckter Gipfel erwarten Sie

Paracas, Ballestas Inseln - Oase Huacahcina – Nazca Linien

Der Paracas Nationalpark mit der fotogenen Küstenwüste, den tierreichen Ballestas Inseln, dem Paracas Nationalpark und der Gegend rund um Ica mit der Oase Huachachina sind Höhepunkte dieses Bausteines. Südlich befinden sich die mysteriösen Nazca Linien, die zum Weltkulturerbe erklärt wurden und die Sie vom Kleinflugzeug aus genießen können.

Lima - Stadt der Könige Basisprogramm

Lima ist meist Ausgangs oder Endpunkt einer Reise durch Peru. Die 10 Millionenstadt besticht durch eine sehr schöne koloniale Altstadt mit weiten Plätzen und dem modernen Stadteil Miraflores, mit tollen Blicken auf die Pazifikküste. In Lima gibt es außerdem die besten Restaurants Südamerikas.

Arequipa - Colca Canyon - Puno - Titicacasee

Arequipa wurde aus weißem Sillar-Gestein errichtet. In der Umgebung gibt es Berge, Vulkane wie den Misti und tiefe Schluchten wie Cotahuasi und Colca. In Puno stehen die beeindruckenden Grabtürme einer vorspanischen Kultur, die einen bleibenden Eindruck vom Leben in den Weiten des peruanischen Hochlands hinterlassen.

Chachapoyas – Kuelap - Gocta 4 Tage/3 Nächte

Im noch recht wenig besuchten hohen Norden Perus gibt es einige der größten archäologischen Rätsel und schönst gelegenen Ausgrabungsstätten der Chachapoya Kultur. Allen voran sticht die Festungsstadt Kuelap heraus. Der 3. Höchste Wasserfall der Erde, Gocta liegt auch in der meist grünen Berglandschaft in den lieblichen nördlichen Anden Perus. 

Chachapoyas – Kuelap – Gocta – Revash - Leimebamba - 5 Tage/4 Nächte

Im noch recht wenig besuchten hohen Norden Perus gibt es einige der größten archäologischen Rätsel der Chachapoya Kultur. Die Festungsstadt Kuelap und die Grabstätte von Revash sind sehr sehenswert. Der 3. Höchste Wasserfall der Erde, Gocta liegt auch in der meist grünen Berglandschaft Perus.  

Chachapoyas – Kuelap – Gocta – Revash – Leimebamba - Karajia - 6 Tage/5 Nächte

Im noch recht wenig besuchten hohen Norden Perus gibt es einige der größten archäologischen Rätsel der Chachapoya Kultur. Die Festungsstadt Kuelap und die Grabstätten von Karajia und Revash sind sehr sehenswert. Der 3. Höchste Wasserfall der Erde, Gocta liegt auch in der meist grünen Berglandschaft Perus. 

TWR Erlebnisreisen
Sie sind hier:  Peru Individuell / Bausteine / Klassische Bausteine
facebook twitter rss